Otto Schädler und Daniel Rombach schieben sich auf die dritten Plätze

Ein voller Erfolg für die Seerose Friedrichshafen waren die Etappen zwei und drei des Schmolke Carbon Cups in Volkertshausen und Zoznegg. Der Radsportverein nahm mit allen Altersklassen an diesem Doppelrennwochenende teil und konnte sich bei winterlichen Verhältnissen souverän gegen die Konkurrenz behaupten.

Am Samstag gingen in Volkertshausen sieben Seerosen in die Rennen. Zehn Mal war ein anspruchsvoller Rundkurs zu bewältigen. Sehr vorteilhaft gestaltete sich der gemeinsame Start der verschiedenen Klassen, sodass man sich gegenseitig helfen und unterstützen konnte. Neben Ausdauer und Schnelligkeit konnte so auch Teamgeist gelebt werden.
Daniel Rombach Luis Eisele, Otto Schädler und Thomas Franz konnten von Anfang an im vorderen Hauptfeld mitfahren und die Plätze 7, 17, 8 und 13 in ihren jeweiligen Klassen erkämpfen. Für alle bedeutete das eine Verteidigung bez. Aufwertung der Platzierung im aktuellen Gesamtklassement der Cupwertung.
Bianca Metz, die im ersten Jahr bei den Frauen startet, konnte sich gegen ihre Hauptkonkurrentin Jeannine Mark vom Skiclub Furtwangen durchsetzen und so das Führungstrikot für die Seerose verteidigen.
Die U 13-Fahrerin Sarah Gottwald, erreichte einen respektablen achten Platz für die Seerose.
Am Sonntag folgte in Zoznegg, die dritte Etappe des Cups. Bei fünf Grad und eisigem Wind stand der RSV Seerose mit acht Rennfahrer/innen am Start.
Neben ganz hervorragenden Tagesplatzierungen, konnten zwei weitere Podiumsplätze in der Gesamtwertung eingefahren werden. Hier konnten sich Otto Schädler und Daniel Rombach auf die dritten Plätze fahren. Dank Rennunterstützung von ihrem Teamkollegen Andy Haller, gelang es Bianca Metz, den Tagessieg bei den Frauen einzufahren, – das Führungstrikot dürfte ihr nicht mehr zu nehmen sein!
Mit den momentanen Gesamtständen, liegt das Team der Seerose über den selbst gesetzten Vorgaben.
Allerdings sind noch zwei Rennen zu fahren – die Konkurrenz ist alles andere als abgeschlagen!