Suedkurier_bike-pool_fnAus dem Südkurier vom 1.10.2015: Eine Kooperation zwischen dem Radsportverein Seerose und der Gemeinschaftsschule Graf Soden ermöglicht es Schülern in Friedrichshafen, ein Jahr lang mit 15 Mountainbikes zu trainieren.

Auf dem Sportplatz der Gemeinschaftsschule Graf Soden üben Sechstklässer mit Mountainbikes. „Am allermeisten macht mir der Parcours Spaß“, sagt die zehnjährige Rebecca Abt. „Nein! Die Treppen herunterzufahren ist noch viel toller!“, findet die zwölfjährige Lia Günther. „Mountainbike-Projekt“ – so lautet die Bezeichnung eines neuen Konzepts der Gemeinschaftsschule Graf Soden, das in Zusammenarbeit mit dem Häfler Radsportverein (RSV) Seerose auf den Weg gebracht wurde. Sechstklässler, die das so genannte Sportprofil gewählt haben, werden ein Schuljahr lang an diesem Projekt teilnehmen.

Dem Vorsitzenden des RSV Seerose, Lutz Geisler, ist es wichtig, dass Schülern grundlegende sportliche Fähigkeiten und Fertigkeiten mit Fahrrädern vermittelt werden und diese sie einüben können. Gleichgewichts- und Orientierungssinn sowie das Raum-, Tempo- und Distanzgefühl seien nur einige Beispiele dafür, was es zu trainieren gelte. Neben der sportlichen Komponente gibt es laut Geisler obendrein einen gesundheitserzieherischen Aspekt. Zum Beispiel gebe es in Biologie die Möglichkeit, den „Unterricht orientiert an der Lebenswelt der Schüler zu halten. Dort kann beispielsweise durch den Einsatz von Pulsuhren das menschliche Herz- und Kreislaufsystem erfasst werden“.

Durch die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein geht für beide Partner ein Wunsch in Erfüllung. Sowohl Schulleiterin Iris Engelmann, die das Projekt ein „Goldstück“ für das Sportprofil nennt, als auch Projektleiter Kurt Lippert vom RSV Seerose sind begeistert. „Alle Beteiligten waren positiv erfreut über unser Vorhaben“, berichtet Lippert.

Für die 60 Sechstklässler ist das Projekt schon jetzt ein voller Erfolg. „Es ist einfach wahnsinnig cool, mit den neuen Mountainbikes zu fahren. Es macht richtig Spaß Neues dazuzulernen“, sagt der elfjährige Timo Le Perf. Auch Nour Toumi, 13 Jahre, ist erfreut: „Wir haben schon jetzt so viel gelernt und ich freue mich auf das, was im Laufe der sechsten Klasse auf uns zukommt.“ Aus Sicht des Radlehrers Jochen Metz werden die Schüler schnell lernen – auch sicher im Verkehr unterwegs zu sein. „Mir geht das Herz auf, wenn ich an die schöne Zeit denke, die uns bevorsteht.“

Für das Mountainbike-Projekt hat der Radsportladen Schnurbusch der Schule 15 neue Fahrräder und 30 Fahrradhelme zur Verfügung gestellt. Fast alle Kosten wurden von Sponsoren übernommen, sodass der RSV Seerose nur einen geringen Teil übernehmen musste.