Radtreffs

Die Radtreffs sind für Mitglieder und Nichtmitglieder gleichermaßen offen.
Auch für Nichtmitglieder besteht über den Verein Versicherungsschutz.
Als Voraussetzung zur Teilnahme gilt ein verkehrssicheres Rennrad sowie das Tragen eines Sturzhelmes.

Unsere Radtreffs finden wöchentlich statt. Die Gruppen teilen sich wie folgt auf:

AOK-Rennradtreff für Breitensportler, Senioren, Frauen und Jugendliche.

  • Tag: jeden Dienstag um 14:30 Uhr
  • Treffpunkt: „Alte Feuerwache“ gegenüber AOK, Charlottenstrasse
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Tourenlänge: ca. 50 -80 KM
  • Durchnittsgeschwindigkeit: 20 – 25 KM/H
  • Tourenleiter: Günter Schreiber

Ich möchte in dieser Gruppe ein gesundheitsorientiertes, mit Spaß verquicktes Training anbieten. Meist sind wir um die 30 Fahrer.

Günter Schreiber

Rennradtreff für ambitionierte Sportler/innen.

  • Tag: jeden Mittwoch um 17:30 Uhr
  • Treff: Parkplatz am Schloß Efrizweiler
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Tourenlänge: ca. 80 – 90 Kilometer
  • Durchschnittsgeschwindigkeit:   25 -30 KM/H
  • Tourenleiter: Otto Schädler und Andy Haller

Ich und Andy Haller sind beide aktive Rennfahrer. Unserer kleinen aber feinen Gruppe möchten wir unser Wissen und Können vermitteln. Bei uns wird aktives Wettkampftraining durchgeführt und ab und zu geht es dabei schon „bis zum Anschlag“!

Otto Schädler

Jedermann-Rennradtreff „Cappucinorunde“

  • Tag: jeden Mittwoch um 17:00 Uhr
  • Treff: Parkplatz VFB-Stadion, Teuringerstrasse
  • Dauer: ca, 2 – 3 Stunden
  • Tourenlänge: ca. 50 – 70 KM
  • Durchschittsgeschwindigkeit: 20 – 25 KM/H
  • Tourenleiter: Jürgen Maier

Ich trainiere meine Teilnehmer sehr behutsam und vorwiegend im Grundlagenbereich. Dabei achte ich streng darauf, dass wir nie am Limit fahren, damit auch der/die Schwächste die Freude am Gruppenfahren behält. Dieser Radtreff ist für alle gedacht, die (aus Sicht des Renn-Rad-Fahrers) eher gemütlich fahren, aber trotzdem im Laufe der Saison eine Verbesserung der Leistung erzielen möchte. Außerdem soll er die Möglichkeit bieten, auch nach der Arbeit noch Rennrad in der Gruppe fahren zu können. Es gibt keine Altersklassen Beschränkung, von jung bis alt ist jeder willkommen.

Jürgen Maier