Die Organisatoren möchten sich auf diesem Weg für eure Teilnahme an der Wangen-RTF bedanken!

Ja, das Wetter war mies – bei acht Grad, sechs Stunden im Regen zu fahren ist absolut keine Kleinigkeit.

Denoch – 27 Seerosen waren am Start und haben in der Summe 3.503 KM absolviert.

Damit hat sich der RSV auf den ersten Platz geradelt und die Konkurenz regelrecht pulverisiert!

Der Zweite Sieger, die Concordia Mochenwangen war bei gleicher Teilnehmerzahl mit 2.268 KM, völlig chancenlos.

Der Vorjahressieger, die SG Kißlegg, erreichte mit 2.104 KM lediglich Platz drei.

 

Mit der Teilnahme von Senioren, Frauen, Lizenzfahrern, Vorständen, Breitensportlern und Gastfahrern, hat sich der RSV in seiner ganzen Breite gezeigt und so für öffentliche Aufmerksamkeit gesorgt.

 

Der Siegerpokal wurde bei Wolfgang Kugelmann depoiert.

Der Sonderpreis, ne Drei-Liter-Pulle-Meckatzer, geht an Günter Schreiber, dessen Abteilung die stärkste Präsenz gezeigt hat.

In der Wangener Ausgabe der Schwäbischen Zeitung findet ihr den Artikel über die RTF.