Amateure/Elite – Frauen

Auf dieser Seite stellen wir euch unsere weiblichen Racer vor!

Claire Fiebig

Seit gut 10 Jahren auf dem MTB unterwegs, zuerst Downhill, dann Enduro – immer wurden die Reifen schmaler, sodass ich seit 3 Jahren auch auf dem XC-Fully zu finden bin. Das Rennrad wurde zunächst nur als Trainingsmittel genutzt, ist jedoch in der Favoritenliste der Räder stetig gestiegen.

Rad fahren, Rad schrauben, an der Technik feilen und Rennenfahren – der Radsport hat so viele schöne Facetten!

Zum Jubiläumsjahr 2022 bin ich der Seerose beigetreten, um endlich auch einen „Heimatverein“ zu haben und auch das ein oder andere Mal Rennradrennen im Vereinstrikot zu bestreiten!

Für 2024 steht einiges auf der Agenda: Landesmeisterschaft Straße, das RadRace in Sonthofen, Straßen DM & UCI Qualifier in Singen.

Alexa Hüni
Nach den ersten Rennerfahrungen auf dem Mountainbike im Jahr 2003, folgten acht Jahre Rad-Rennsport – hauptsächlich auf dem Mountainbike. Hier durfte ich viele tolle Erfahrungen bei Cross Country, Marathon und Etappenrennen an den verschiedensten Orten in Europa sammeln. Auch Straßenrennen, Zeitfahren und Cyclocross Rennen waren über viele Jahre hinweg Teil meines Rennkalenders. Ende 2012 entscheid ich mich dazu, meine aktive Rennkarriere zu beenden. Da ich die Füße jedoch nicht all zu lange still halten konnte, entdeckte ich Mountainbikes mit breiteren Reifen und deutlich mehr Federweg als „früher“ für mich und startete sozusagen eine „zweite Karriere“ auf dem Enduro Mountainbike.
 

Nach allen den vielen Jahren im Radsport führt mein Weg mich nun im Jubiläumsjahr zum RSV Seerose und ich werde 2022 zusammen mit der Frauenmannschaft auch das ein oder andere Rennen des Interstuhl Cups bestreiten. Darüber hinaus haben wir uns einige andere, spannende Rennen auf dem Mountainbike in Polen, Frankreich und der Schweiz ausgesucht.

Bianca Metz

1997 geboren, wohnhaft in Bad Waldsee.
Mein Studium habe ich 2020 abgeschlossen und arbeite aktuell im Sozialamt des LRA Ravensburg.
Ich bin von Geburt an gehörlos, was sich Dank der heutigen Technik zu einem großen Teil überbrücken lässt.

Seit 2013 bin ich im lizenzierten Rennbetrieb unterwegs.
2015 & 2016 gehörte ich dem badischen Landeskader an. Im Jahr 2016 bin ich in die Seerose eingetreten, ein Schritt den ich nie bereut habe. Ich bin Stammfahrerin in der Gehörlosen-Nationalmannschaft. Mit ihr wurde ich 2016, Doppel-Europameisterin im Sprint und Einzelzeitfahren, sowie Vizeeuropameisterin. Als amtierende Deutsche Meisterin der Gehörlosen, freue ich mich, das RSV-Frauenteam unterstützen zu dürfen.