Beiträge

Olympiaehrung für Laura Süßemilch und Liane Lippert

Initiiert vom Sportkreis Bodensee, fand in der Stadiongaststätte des VFB Friedrichshafen ein Empfang für die fünf Olympioniken/innen unseres Landkreises statt.

Da mit Laura Süßemilch und Liane Lippert, zwei der fünf Tokyoathleten/innen aus dem RSV Seerose Friedrichshafen kommen, nahm neben der Sportkreispräsidentin und dem Bürgermeister, auch unsere Vereinsführung an den Ehrungen teil!

Für unseren verhinderten Vereinsvorstand, führte seine Stellvertreterin Yvonne Link, die RSV-Ehrungen unserer beiden Olympionikinnen durch. Leider konnte nur Laura Süßemilch präsent sein, da Liane Lippert aufgrund der Tour of Norway nicht teilnehmen konnte.

Yvonne Link nahm die Olympiateilnahmen der beiden RSVlerinnen zum Anlass, neben den Ehrungen eine kurze Bilanz aufzuzeichnen. Sie legte dar, dass der RSV in seinem 99. Jahr auf seinem sportlichen Höhepunkt angekommen sei. Geschuldet sei dies einer vor zehn Jahren begonnenen strukturierten und qualifizierten Nachwuchsarbeit. Ausdrücklich bedankte sie sich dafür bei den ebenfalls anwesenden Trainern und Betreuern, die für die damalige Nachwuchsarbeit verantwortlich zeichneten. Sie legte weiter dar, dass sich der RSV auch dank harmonischer Zusammenarbeit von Vereinsbasis und -führung auf einem Höhenflug befinde. So könne man dank des aktuell großen Jugendzulaufs durchaus hoffen, erneut in die sportliche Spitze des nationalen Radsportes vorzustoßen.

Als Ausblick gab sie der Hoffnung Ausdruck, dass der RSV bei der Olympiade 2024 in Paris, mit vier Sportler/innen vertreten sein wird, – hatten doch der MTBler David List und die Straßenfahrerin Clara Koppenburg nur knapp die 2021er-Olympianominierung verpasst.