Der Längste Tag – Der „RSV Seerose“ fährt an einem Tag mit dem Rad nach Italien

Aus kalendarischer Perspektive war am 21.06.2019 der längste Tag des Jahres. Für viele Radsportler des RSV Seerose wird es aber der Samstag, der 29.06.2019 gewesen sein.

An diesem Samstag fuhr eine vielleicht etwas verrückte Gruppe aus 22 Rennradfahrer/innen, 5 Begleitpersonen und 3 Autos in den frühen Morgenstunden um 5.13 Uhr in Friedrichshafen los.

Das Ziel:  Como am Comer See in Italien.


Um dort anzukommen war es notwendig, 330 Kilometer mit ca. 3000 Höhenmetern zurückzulegen, – das alles bei strahlendem Sonnenschein bei warmen 32 C°.

 

Aufgrund einer unterspülten Brücke auf dem Spülgenpass musste noch kurzfristig eine Woche vor dem Start die Route angepasst werden. Diese führte jetzt die Sportler von Friedrichshafen über Bregenz nach Chur und weiter über den Juliver- und Malojapass nach Chiavenna in Italien. Von dort aus wurden die ca. letzten 60 Kilometer entlang des Comer Sees mit herrlichem Panorama „genossen“.

„Der Längste Tag“, wie diese Fahrrad-Event treffend benannt wird, endete nach guten 12 Stunden Fahrzeit für die letzte Gruppe gegen 21.15 Uhr.

Wir möchten uns hiermit nochmals recht herzlich bei unseren Begleitpersonen und den Firmen „Henkel – Wasser und Wärme“ und „Autohaus Bernd Ivacic“ bedanken, welche dieses Event erst möglich gemacht haben und hoffen auf eine Wiederholung in den nächsten Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.